Sportmed. Tauglichkeitsuntersuchung

Sportmed. Tauglichkeitsuntersuchung
Gesundheits-Check für den Spitzensport

Im Spitzensport ist eine regelmäßige Überprüfung der Gesundheit unerlässlich da Sporttreibende, insbesondere jene die Leistungssport betreiben, erhöhten gesundheitlichen Risiken ausgesetzt sind.

Deshalb sind Tauglichkeitsuntersuchungen Basis für eine unbedenkliche Sportausübung. Durch die regelmäßigen Kontrollen kann eine eventuelle gesundheitliche Gefährdung, Fehlbelastung, Überbelastung oder Fehlfunktion vorzeitig erkannt und zeitgerecht gegengesteuert werden.

Aus diesem Grund bietet das Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport  (BMKÖS) auch 2020 wieder die Möglichkeit einer geförderten und vom Bundesinstitut für den Leistungs- uns Spitzensport (Leistungssport Austria) verwalteten sportmedizinischen Tauglichkeitsuntersuchung für NationalkaderathletInnen.

Ablauf (Prozess)

Die Tauglichkeitsuntersuchung

Registrierung

Wie funktioniert die Registrierung?

Der Fachverband muss bis spätestens 23.2.2020 mit dem Meldeformular seinen Bedarf an office@leistungssport.at übermitteln.

In den Betreuungskader können AthletInnen aller Nationalkader (Jugend, Junioren, allgemeine Klasse) aufgenommen werden. Ausgenommen sind SportlerInnen der Kategorien Amateure, Masters bzw. Senioren.

Nach erfolgter Rückmeldung wird Ihrem Verband die zugewiesene Anzahl an sportmedizinischen Untersuchungen bekanntgegeben und für die zertifizierten Untersuchungsstellen freigeschalten.

Nicht rechtzeitig eingelangte Meldungen können nur mehr nach Maßgabe der zur Verfügung stehenden Ressourcen akzeptiert werden.

Kosten

Unkostenbeitrag

Der für den Fachverband anfallende Unkostenbeitrag von € 45,- pro Untersuchung wird von Leistungssport Austria vorab eingehoben.

Die jeweilige Verrechnung mit der durchführenden Untersuchungsstelle wird von Leistungssport Austria unbürokratisch abgewickelt.

45

Unkostenbeitrag

Untersuchungsstellen / Untersuchung

Wo und wie erfolgt die Untersuchung?

Untersuchungsstellen: Sportmedizinische Untersuchungen können in den vom ÖOC akkreditierten Untersuchungsstellen durchgeführt werden.

Ablauf der Untersuchung: Es handelt sich um eine sportinternistische sowie sportorthopädische Untersuchung.

  • Allgemeine- und Familienanamnese
  • klinische Untersuchung
  • Ruhe- und Belastungs-EKG (mit Blutdruck)
  • Lungenfunktionstest
  • Harnstatus

Weitere Leistungen: Der BFV kann für seine genehmigten Sportlerinnen und Sportler sämtliche vom Bundesinstitut angebotenen Serviceleistungen in den Bereichen Sportmedizin, Sportwissenschaft (Trainingsanalysen, leistungsdiagnostische Untersuchungen, biomechanische Analysen etc.), Diätologie und Ernährungswissenschaften, Anthropometrie oder Physiotherapie zusätzlich und ohne Mehrkosten am Standort Südstadt in Anspruch nehmen.

Förderprogramm

Möglichkeit zur Antragstellung auf Förderung von sportmedizinischen Tauglichkeitsuntersuchungen für NationalkaderathletInnen 2020

Förderprogramm

Möglichkeit zur Antragstellung auf Förderung von sportmedizinischen Tauglichkeitsuntersuchungen für NationalkaderathletInnen 2020

Das Bundesinstitut für den Leistungs- und Spitzensport LEISTUNGSSPORT AUSTRIA gibt hiermit die Möglichkeit bekannt, Antrag auf „Förderung von sportmedizinischen Tauglichkeitsuntersuchungen für NationalkaderathletInnen“ zu stellen.

Im nachfolgenden PDF-Dokument finden Sie alle Details dazu, insbesondere:

  • die Grundlagen des Förderprogramms
  • Festlegung des Kreises der Antragsberechtigten
  • Förderungslaufzeit
  • Förderbare Aufwendungen
  • Frist zur Antragsstellung
  • Antragstellung und notwendige Unterlagen
  • Abwicklung der Förderung
  • Untersuchungsstellen (vom ÖOC akkreditiert)
  • Kosten (Selbstkostenbeitrag)
  • Weitere Leistungen