Beim „Sport Austria“ Jour Fixe am Mittwoch, den 22.01.2020, wurde nicht nur der Status Quo bei Leistungssport Austria unter die Lupe genommen, sondern auch ein informativer Ausblick gegeben.

Leistungssport Austria (LSA) hat sich bekanntlich – nicht nur in Sachen Optik sondern auch vereinsrechtlich – im Laufe des Vorjahres neu aufgestellt. Das Resümee ist bis dato positiv: Man hat das Institut und dessen Serviceangebot zukunftsfit gemacht; setzt dabei weiterhin auf äußerst kompetente, motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Präsentation zum Jour Fixe können Sie nachfolgend im PDF-Format downloaden:

Im Rahmen der Präsentation wurde auch der Medical Pool vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein aus Bundesmitteln gefördertes Serviceangebot für die Bundesfachverbände (BFV). Nationalkaderathlet/innen profitieren bei internationalen Großereignissen (inkl. Lehrgänge in der Vorbereitung) durch dafür geeignete PhysiotherapeutInnen und MasseurInnen. Der Medical Pool soll zudem den administrativen Aufwand für die Verbände reduzieren, die Planungssicherheit erhöhen.

Abschließend wurde von Univ.-Prof. Dr. Jürgen Scharhag auf die Bedeutung der sportmed. Tauglichkeitsuntersuchung, die als Basis einer gesundheitlich unbedenklichen Sportausübung gilt, hingewiesen. Auf unserer Website ist das Verzeichnis der dafür akkreditierten Untersuchungsstellen ersichtlich.